Off Topic: Wie entlarvt man schlechte Wissenschaft

bad_science1
image-907
Immer wieder stolpert man als wissenschaftlich interessierter Leser über dubiose Statistiken oder pseudowissenschaftliche Hinweise in den Medien, die einem die Frage aufdrängen, woher diese Informationen stammen und ob das alles überhaupt so richtig ist. Mit Formulierungen wie „wissenschaftliche Untersuchen haben gezeigt..“ oder „laut neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen..“ werden hin und wieder populistische Schlagzeilen gemacht, die in etlichen Fällen schlecht recherchiert oder masslos übertrieben dargestellt sind. Dabei ist es überhaupt nicht problematisch, wenn ein Journalist ein wissenschaftliches Thema massentauglich aufbereitet, oder sich dabei irrt, allerdings wird es kritisch, wenn dahinter Interessen Dritter zu vermuten sind, die die Neutralität der Medien in Frage stellen. Ohne paranoid zu werden, kann man mit ein Paar Analysen etliche dieser Fälle sofort erkennen.

Ben Goldacre
image-908

Ben Goldacre

Der britische Arzt und Journalist Ben Goldacre hat es sich zur Aufgabe gemacht, solche Fälle aufzuklären und anzuprangern, aber auch Lesern, die nicht ganz so tief in der Materie stecken wie er, Werkzeuge an die Hand zu geben, um derartige „schlechten Wissenschaften“ zu entlarven. Ein gesundes Misstrauen ist hierbei eine wichtige  Voraussetzung. Danach müssen gewisse wissenschaftliche Basisvorraussetzungen geprüft und angegebene Referenzen gecheckt werden. Mit ein paar einfachen Tests läßt sich so mancher wissenschaftliche Artikel als fragwürdig entlarven.

Weiterlesen